Mannheimer Billardfreunde 1947 e.V.

Der Karambolverein in Mannheim

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start News
News aus der 3-Band Szene

Halbfinale ohne deutsche Beteiligung; 3 Belgier und van Beers

E-Mail Drucken PDF
Gepostet von Markus SCHÖNHOFF am 30. Dezember 2015
Halbfinale ohne deutsche Beteiligung; 3 Belgier und van Beers

© Homepage Zundert
Eddy Leppens steht im Halbfinale und spielt weiterhin auf sehr, sehr hohem Niveau

ZUNDERT - Im Viertelfinale kam gestern das Aus für die beiden deutschen Vertreter Thorsten Frings und Martin Horn. In der letzten Runde der Gruppenspiele verlor Martin Horn sein Match gegen Raimond Burgman in 29 Aufnahmen mit 31:50. Parallel gewann Thorsten Frings sein Finalmatch um den Einzug ins Viertelfinale gegen Kenny Miatton mit 50:33 in 30 Aufnahmen. Dadurch gewann er am Ende sogar die Gruppe aufgrund seines sensationellen Durchschnitts von 1,905. Zweiter wurde Martin Horn mit 1,701 GD. 

In Gruppe C war die dritte Runde höchst dramatisch. Martin Spoormans, der bis zu seiner Schlußpartie nicht überzeugte, gewann in 25 Aufnahmen mit 50:28 gegen Eddy Merckx. Gleichzeitig gewann Barry van Beers sein Match gegen Pierre Soumagne souverän mit 50:30 in 26 Aufnahmen. Drei Spieler mit je vier Matchpunkten waren dadurch die Folge. Van Beers gewann die Gruppe mit 1,566 GD und als Zweiter rettete sich gerade mal noch Eddy Merckx ins Viertelfinale. Merckx spielte 1,292 GD, dahinter folgte Spoormans mit 1,224 GD.

Weiterlesen...
 

Horn und Frings beste Spieler nach zwei Tagen

E-Mail Drucken PDF
Gepostet von Markus SCHÖNHOFF am 29. Dezember 2015
Horn und Frings beste Spieler nach zwei Tagen

© Kozoom
Thorsten Frings spielt bisher ein hervorragendes Turnier (2,068 GD) und steht vor dem Einzug ins Viertelfinale

ZUNDERT - Wer hätte das gedacht. Bei ihrem Debüt beim Weihnachtsturnier in Zundert zeigen sich die deutschen Teilnehmer noch einmal von ihrer besten Seite. 

Martin Horn und Thorsten Frings führen eine virtuelle GD-Rangliste nach 2 Tagen an. Beide sind in der Gruppe D einsortiert und haben jeweils zwei Partien absolviert. Martin Horn gewann gestern das Duell mit seinem deutschen Konkurrenten mit 50:41 in 25 Aufnahmen und führt damit die Gruppe mit zwei Siegen und 2,083 GD an. Auf Platz 2 liegt derzeit Thorsten Frings, der sein Auftaktmatch gegen einen der Turnierfavoriten gewann. Frings besiegte Raimond Burgman in nur 19 Aufnahmen (2,631) mit 50:25 und war auch gestern gegen Horn über weite Strecken des Matches in Führung. Der Krefelder spielt nach zwei Partien 2,068 GD, eine Marke, die ihn sofort zu einem der Favoriten auf das Podium macht. Frings muß nun in der Abschlußpartie gegen Kenny Miatton gewinnen, um das Viertelfinale zu erreichen. Parallel spielt Burgman gegen Horn. 

Das gestrige Match der beiden Deutschen war eine Schlacht auf brutal hohem Niveau. Direkt vom Start weg übernahm Horn die Initiative und versuchte sich einen Vorsprung zu erarbeiten. Frings jedoch hielt dagegen und ging seinerseits in der 9. Aufnahme bereits mit 19:18 in Führung. Nach 11. Aufnahmen stand es dann 29:19 für den Krefelder. Dann folgte eine Phase, in der Frings wenig punkten konnte und Horn wieder der Ton angebende war. Mit einer 5er Schlußserie holte sich Horn den Zieleinlauf nach 25 Aufnahmen. Frings gelangen noch zwei Punkte zum Endstand von 50:41.

Weiterlesen...
 

Team WM in Viersen ist der nationale Höhepunkt für 2016

E-Mail Drucken PDF
Gepostet von Markus SCHÖNHOFF am 29. Dezember 2015 © Kozoom
Team WM in Viersen ist der nationale Höhepunkt für 2016
Bundestrainer Gerd Kunz stand Kozoom für ein Interview zur Entwicklung des Leistungssports innerhalb der DBU zur Verfügung

VIERSEN - Eine der wichtigsten Säulen jedes Sportverbandes in Deutschland ist der Leistungssportbereich. An ihm orientieren sich die wichtigen Fördermittel des Bundes und diese wiederum sind die Grundlage für eine sportliche Entwicklung der hoffnungsvollen Talente. Vor einigen Jahren, als die DBU ihre Förderfähigkeit verlor, begann Gerd Kunz mit seiner Arbeit als Bundestrainer in der DBU. Zunächst allein, später zusammen mit den Disziplintrainern, erarbeitet er Konzepte für den Leistungssport innerhalb der DBU, um nach erfolgreicher Haushaltskonsolidierung, mit der Umsetzung langfristiger Planung zu beginnen. 

Erstmals kommt der Bundestrainer Gerd Kunz nun bei KOZOOM zu Wort und eines wird sofort deutlich. Das, was jeder Billardspieler, jeder Übungsleiter, Fan oder Funktionär seit vielen Jahren fordert, nämlich die öffentliche Anerkennung des Billardsportes als ernstzunehmende Sportart, ist im Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) bereits seit Jahren gelebte Realität. Billard wird bei den Zuwendungen nicht anders behandelt, als jede andere Sportart. Wichtig sind die jährlichen nationalen und internationalen Höhepunkte und die Kerndisziplinen. 

Weiterlesen...
 

Billard muß sich noch mehr als Sport profilieren!

E-Mail Drucken PDF
Gepostet von Markus SCHÖNHOFF am 26. Dezember 2015 (Kozoom)
Billard muß sich noch mehr als Sport profilieren!

© Billardmagazin Touch
Der Präsident der DBU Michael John im Jahresend-Interview von KOZOOM

KOZOOM - Das Jahr 2015 neigt sich dem Ende. Ein Jahr, angefüllt mit sportlichen Großereignissen, grandiosen Siegern und steigender Medienpräsenz einer Sportart, die zwar immer noch auf den großen Durchbruch in der Sportwelt wartet, aber auf einem durchaus positiven Weg ist. 

Die Billardwelt erlebte sechs hochkarätige Weltcups auf 3 Kontinenten mit 6 verschiedenen Siegern und dem Spanier Daniel Sanchez als Gesamtsieger des Weltcups. Die Weltmeisterschaft in Bordeaux wurde ein Billardfest allererster Güte mit großer Medienpräsenz und einem verdienten Sieg des Schweden Torbjörn Blomdahl. Die Turniere in New York, Seoul und Lausanne waren eine erstklassige Demonstration des Billardsports. Jedes Turnier hatte sein ganz besonderes Flair. In New York das legendäre Carom Cafe, in Seoul eine Shopping-Mall und in Lausanne das Casino.

Unvergessen bleiben ebenfalls die Großereignisse, die in Deutschland seit Jahren beheimatet sind und hierzulande nicht mehr wegzudenken sind. 

Weiterlesen...
 

Das Weihnachtsturnier in Zundert mit Martin Horn als einer der Favoriten

E-Mail Drucken PDF

Horn, Frings und Jäschke LIVE beim Weihnachtsmann in Zundert

Gepostet von Markus SCHÖNHOFF am 26. Dezember 2015
Horn, Frings und Jäschke LIVE beim Weihnachtsmann in Zundert

© Kozoom
Ab Sonntag, 27.12.2015 LIVE bei Kozoom

ZUNDERT - Zum 35. Mal findet ab Sonntag das jährliche Weihnachtsturnier im holländischen Zundert statt. Seit 1977 pflegt Zundert diese Tradition und füllt damit eine kleine Lücke zwischen den Feiertagen und dem Jahreswechsel. 

Zum wiederholten Mal überträgt KOZOOM dieses Turnier LIVE und in diesem Jahr sogar kostenlos für alle Mitglieder, auch ohne Premium-Pass. Für alle deutschen Billardfans also eine willkommene Abwechslung, um sich nach den verdienten Feiertagen wieder dem geliebten Billardsport zu widmen.

Ein absolutes Novum in diesem Jahr ist das Starterfeld, das die Organisation zusammengestellt hat. Zwar werden viele schmerzhaft den 11maligen Sieger Frédéric Caudron vermissen, dafür gibt es aber eine deutsche Mannschaft, bestehend aus Martin Horn, Thorsten Frings und Dustin Jäschke. Eine ganz besondere Anerkennung für die hervorragenden Leistungen dieses Trios in diesem Jahr. 

Weiterlesen...
 


Seite 5 von 27

Event Kalender

Letzter Monat Januar 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 1 1 2 3 4 5 6 7
week 2 8 9 10 11 12 13 14
week 3 15 16 17 18 19 20 21
week 4 22 23 24 25 26 27 28
week 5 29 30 31

MaBF Newsfeed

Facebook Like MaBF

Werbung

Werbepartner & Sponsoren
Banner
Banner
Banner

Kalender Ereignisse

Wer ist online

Wir haben 879 Gäste online