Mannheimer Billardfreunde 1947 e.V.

Der Karambolverein in Mannheim

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
News national

Lukas Stamm (BA Berlin) gewinnt 1.GGP in Wedel

E-Mail Drucken PDF
Gepostet von Markus SCHÖNHOFF am 20. Mai 2018 auf KOZOOM.com

Lukas Stamm (BA Berlin) gewinnt 1.GGP in Wedel

© BC Wedel
Das Podium beim 1.GGP in Wedel: Cengiz Karaca (3.), Michael Puse (3.), Lukas Stamm (1.), Frank Sudar (2.); v.l.

WEDEL - Lukas Stamm von der Billardakademie Berlin gewinnt den 1. German Grand Prix 2018 in Wedel. Im Finale gewann er gegen Frank Sudar von der TSG Heilbronn mit 30:26 in 29/28 Aufnahmen. Gemeinsame Dritte wurden Michael Puse vom BC München und Cengiz Karaca vom BC International Berlin.

Noch vor zwei Wochen musste Stamm seinen Landesmeistertitel von Berlin abgeben, als er beim Turnier in seinem Club das Podest verfehlte und Norbert Roestel neuer Berliner Meister wurde. Nun bewies er in Wedel eindrucksvoll, dass er mittlerweile zu den besten Spielern in Deutschland zählt. In der Endwertung des Grand Prix kommt Lukas Stamm, der fast noch zum Nachwuchs zählt, auf stolze 1,388 GD, einer besten Partie von 3,000 Durchschnitt und einer sensationellen Höchstserie von 15 Punkten. Alle drei Werte waren die Bestleistung des Turniers. Die letzten beiden markierten das Heighlight des gesamten Wochenendes. 

Im Halbfinale gewann der Berliner gegen Michael Puse mit 30:10 in 10 Aufnahmen. Die 15er Serie war zugleich die Schlußserie der besten Partie des Turniers.

Im zweiten Halbfinale gelang dem Heilbronner Frank Sudar eine kleine Überraschung, als er mit Cengiz Karaca einen der Turnierfavoriten schlagen konnte. Mit 30:28 in 27 Aufnahmen gelang ihm der Sieg und der Einzug in das Endspiel.

Damit war Lukas Stamm gewarnt und es wurde das erhoffte enge Spiel um den Turniersieg. Nach 29 Aufnahmen gelang Lukas Stamm schließlich der ersehnte Matchball und der Sieg beim ersten German Grand Prix nach vielen Jahren. 

Die beiden Drittplatzierten Miachel Puse und Cengiz Karaca zeigten die erwartet starken Leistungen. Puse beendet das Turnier mit 1,265 GD, Karaca spielte 1,289 GD. 

Weiterlesen...
 

GGP in Wedel - Deutschlands schönster Club ist erster Gastgeber 2018

E-Mail Drucken PDF

GGP in Wedel - Deutschlands schönster Club ist erster Gastgeber 2018

© BC Wedel
Der erste German Grand Prix findet am Wochenende beim BC Wedel statt

WEDEL - Heute beginnt der 1. German Grand Prix Dreiband beim BC Wedel. Viele Jahre mussten die Billardspieler in Deutschland auf diesen Zeitpunkt warten. Der German Grand Prix war in den 90er und frühen 2000er Jahren eine Erfolgsgeschichte, die vergleichbar mit den Grand Prix in Holland und Belgien war. Dann plötzlich blieben die Ausrichter weg, die DBU hatte keine Mittel, um diese wichtige Turnerserie zu unterstützen und das war dann zunächst das Aus für den Grand Prix. Nun hat die DBU auch Drängen der Sportler und wohl auch aus eigener Erkenntnis eine Wiederbelebung beschlossen und beginnt in diesem Jahr mit drei Turnieren, von denen das erste heute in Wedel beginnt.

Beim Studieren der Teilnehmerliste wird schnell auffallen, dass einige Top-Spieler aus Deutschland fehlen. Das liegt zum einem an dem Montag beginnenden Weltcup in Vietnam und zum anderen an dem gewählten Termin zu Pfingsten. Dennoch ist das Feld mit 24 Teilnehmern voll geworden, was die allegemeine Sehnsucht nach solchen Turnieren bestätigt. 

Der BC Wedel ist als Ausrichter kein Unbekannter Club. Viele Jahre haben die Schleswig-Holsteiner einen German Grand Prix ausgestattet und stets war es einer der schönsten Spielorte in Deutschland. Beim BC Wedel findet der ambitionierte Billardspieler alles, was er sich wünschen kann. Vier Gabriels-Tische in einer Reihe aufgestellt, darüber eine Theke mit Zuschauerbereich. 

Weiterlesen...
 

German Grand Prix Dreiband 2018 mit drei Turnieren

E-Mail Drucken PDF

German Grand Prix Dreiband 2018 mit drei Turnieren

© BC Wedel
Der BC Wedel ist vom 18. - 20.Mai Ausrichter des 1. German Grand Prix Dreiband 2018; Kassel und GT Buer folgen.

KOZOOM - Viele Jahre war der German Grand Prix Dreiband eine große Erfolgsgeschichte, die den Spielern neben dem Ligawettbewerb zusätzliche Herausforderungen bei Einzelturnieren bescherte und Nachwuchsspielern die Chance auf hochklassige Wettkämpfe gab.

Vor mehr als zehn Jahren begann der Untergang dieser Turnierserie. Es fanden sich keine Ausrichter mehr und auch die DBU erkannte erst spät die Notwendigkeit von Einzelturnieren, besonders im Hinblick auf internationale Einsätze. Nachdem immer mehr Spieler die Wiederbelebung des German Grand Prix forderten, hat die DBU nun den Schritt gewagt und die Ausschreibung für eine neue GGP Turnierserie veröffentlicht. Es sind erste vorsichtige Schritte, um zu testen, wie diese Neuauflage angenommen wird.

Für dieses Jahr wurden mit Wedel (Norddeutschland), Kassel (Hessen) und GT Buer (Westfalen) drei Ausrichter gefunden, die bereit sind einen German Grand Prix auszurichten. Voraussetzung für eine Ausrichtung ist das Vorhandensein von vier Billardtischen mit einem von der DBU zugelassenem Tuch. 

Laut der aktuellen Ausschreibung ersetzt die German Grand Prix Serie das bisherige DM-Qualifikations-Turnier in Witten, welches bisher als zusätzliche Ausscheidung für Bad Wildungen jeweils im September durchgeführt wurde. Die drei Erstplatzierten der Grand-Prix Rangliste erhalten demnach einen Startplatz für die Deutsche Meisterschaft, sofern sie an mindestens zwei Turnieren teilgenommen haben.

Zusätzlich erhalten drei Spieler die Möglichkeit über die DBU für einen Weltcup gemeldet zu werden. Die DBU beschreibt in ihrer Ausschreibung, dass sie drei Spieler für die Quali-Runden melden darf. Dafür würde ein Zeitfenster von drei Tagen nach Einschreibungs-Öffnung bestehen. Die Spieler teilen ihren Teilnahmewunsch der DBU mit und können sich dann über die German Grand Prix Rangliste qualifizieren. Die Kosten für Startgeld, Anreise, Übernachtung und Verpflegung werden von der DBU nicht übernommen.

Weiterlesen...
 

Doppelsieg für Blondeel’s; Dreiband-Gold an Marcel Back

E-Mail Drucken PDF

Doppelsieg für Blondeel’s; Dreiband-Gold an Marcel Back

© Billardmagazin Touch
Das Podium der Juniorenmeisterschaft Freie Partie U21: v.l. Enrico Ercolin, Simon Blondeel, Lukas Blondeel

BAD WILDUNGEN - Nur wenige Tage nach den EURO Youth in Ronchin trafen sich in der vergangenen Woche Deutschland’s Nachwuchsspieler, um im hessischen Bad Wildungen ihre nationalen Meister auszuspielen.

In der Freien Partie auf dem großen Billard gab es mit Goldmedaillengewinner Simon und Silbermann Lukas gleich einen Doppelsieg für Familie Blondeel und den DBC Bochum. Die Meisterschaft wurde mit sechs Teilnehmern ausgetragen und Simon Blondeel war mit großem Abstand der beste Mann im Feld. Mit 19,92 GD spielte er klar unter seinen Möglichkeiten, aber gewann dennoch alle Partien. Das Bruderduell kostete ihm eine bessere Einzelleistung, denn da brauchte der neue Meister ganze 17 Aufnahmen, um das Auftaktmatch mit 200:71 zu gewinnen. Und auch gegen Marcel Back gelang Simon Blondeel keine ansprechende Leistung. In 20 Aufnahmen gewann er mit 196:117 gegen den Mann vom ATSV Erlangen. Das er es viel besser kann, bewies er in den übrigen drei Partien, die er in 4, 4 und 5 Aufnahmen erledigte.

Weiterlesen...
 

DM 2017 - 350 TeilnehmerInnen; 37 Titel; 9 Tage Bad Wildungen

E-Mail Drucken PDF
Gepostet von Markus SCHÖNHOFF am 31. Oktober 2017 auf KOZOOM

DM 2017 - 350 TeilnehmerInnen; 37 Titel; 9 Tage Bad Wildungen

© Billardmagazin Touch

Billard Karambol - Karambolage - Deutsche Meisterschaft - Bad Wildungen (GER)

Vom 04. bis 12.November finden in Bad Wildungen die Deutschen Meisterschaften statt

BAD WILDUNGEN - Am kommenden Samstag beginnen im hessischen Bad Wildungen die diesjährigen Deutschen Meisterschaft. Für den Kampf um 37 nationale Titel in allen Billarddisziplinen haben sich rund 350 Spielerinnen und Spieler aus allen Teilen Deutschlands qualifiziert. Austragungsort ist traditionell der hessische Kurort Bad Wildungen. Der Turniersaal befindet sich in der Wandelhalle, einem Veranstaltungsgebäude im Bäderstil.

Mit mehr als 20 Tischen, die seit gestern in der Wandelhalle aufgebaut werden, zählt das Event zu den größten Billardveranstaltungen in Europa. Selten hat der Billardsport Gelegenheit, sich als die Großfamilie zu präsentieren, die er nunmal ist. Pool, 5-Kegelbillard, Snooker, Kegelbillard und Karambol, alle sind in verschiedensten Disziplinen in Bad Wildungen vertreten. Trotz so mancher Kritik hat sich das Format und der Veranstaltungsort durchgesetzt und ist eine nunmehr seit mehr als 10 Jahren eine Erfolgsgeschichte, die man in sogenannten Randsportarten nur selten vorfindet.

In den kommenden Tagen, wenn sich zusammen mit Familien, Trainern, Betreuern und Fans an die 500 Billardbegeisterte in der Wandelhalle treffen, wird möglicherweise auch ein Thema Gesprächsstoff sein: Olympia 2024 in Paris. 

Weiterlesen...
 


Seite 1 von 18

Event Kalender

Letzter Monat Mai 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 18 1 2 3 4 5 6
week 19 7 8 9 10 11 12 13
week 20 14 15 16 17 18 19 20
week 21 21 22 23 24 25 26 27
week 22 28 29 30 31

MaBF Newsfeed

Facebook Like MaBF

Werbung

Werbepartner & Sponsoren
Banner
Banner
Banner

Kalender Ereignisse

Zufallsbilder verschiedener Billardpersönlichkeiten

Warnecke.jpg

Wer ist online

Wir haben 674 Gäste online