Mannheimer Billardfreunde 1947 e.V.

Der Karambolverein in Mannheim

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start 2. Bundesligen 3. Spieltag Spielbericht 2. Bundeliga 3 Band Süd BSC Merzenich vs MaBF

3. Spieltag Spielbericht 2. Bundeliga 3 Band Süd BSC Merzenich vs MaBF

E-Mail Drucken PDF

3. Spieltag Spielbericht 2. Bundeliga 3 Band Süd BSC Merzenich vs Mannheimer BFlogo-dbu-ohne-schriftzug


Beim ersten Auswärtswochenende mussten die Mannheimer ohne Lutfi Cenet antreten, der sich für den WC in Korea vorbereitet.

Die Aufstellung hieß also InWon Kang, Klaus Kessler, Nami van Tran und Hans Peter

Durch die Änderungen in der Spielersetzung trat nun für Merzenich folgende Spieler an:
Carl Laschet, Helmut Bläser, Paul Call und Thomas Coenen
An Tisch 4 nutzte von Beginn an Thomas Coenen seinen Heimvorteil um sich stetig von Hans Peter abzusetzen. Nach der Pause zog zwar Hans Peter etwas an, konnte jedoch den Vorsprung nicht mehr einholen, sodass die Partie mit 40: zu 33 in 59 Aufnahmen das 2:0 für Merzenich brachte.
 
Tisch 3 war natürlich durch die Spieler-Umstellung für Merzenich sehr stark bestückt. Paul Call und Nami van Tran zeigten von Beginn an eine klasse Leistung und einen durchweg spannenden Spielverlauf mit ständig wechselnder Führung. Nach der Pause ging es genauso weiter, bis kurz vor Schluss sich Paul Call etwas absetzen konnte um die Partie zu beenden. Nami Van Tran konnte auch im Nachstoß die fehlenden Punkte nicht mehr wett machen und so stand es zur Halbzeit 4:0 für Merzenich, wobei Paul Call  40:37 in 29 die Partie für sich entschied.
 
An Tisch 2 ging von Beginn an Klaus Kessler in Führung und vergrößerte seine Vorsprung auf 23: 7 in 11 als die Pause eingeläutet wurde. Die Pause nutzte Helmut Bläser erheblich besser, denn im Anschluss zeigte er Nerven und punktete kontinuierlich, während Klaus Kessler mit sich und dem Material haderte. Trotzdem konnte er nach wie vor Punkte sammlen und so, wenn auch für die Zuschauer sehr nervenbelastend, die ersten Punkte für Mannheim mit 40: 35 in 36 nach Hause bringen.
 
Auch an Tisch 1 gab es von Beginn an eine kampfbetontes Spiel, wobei InWon Kang meistens gegen Carl Laschet in Führung lag; die Führung jedoch zu keinem Zeitpunkt so groß war, dass Entspannung von seiten Mannheim angesagt war. Auch gegen Ende der Partie war dann noch Spannung pur angesagt, als InWon Kang die Partie beendete und Carl Laschet im Nachstoß 7 Punkte brauchte. Mit dem Mut der Verzweiflung punktete er mit teilweisen grandiosen Dessins um dann letzendlich den Punkt zum allesentscheidenden Ausgleich zu verfehlen, sodass InWon Kang die Partie mit 40:39 in 48 für sich entscheiden konnte.
 
Alles in Allem ein verdientes und gerechtes Unentschieden, sofern man die Meinungen der einzelnen Spieler im Nachhinein zusammen fassen wollte.
Für Merzenich ein wichtiger Punkt gegen den Abstiegskampg (sofern man schon jetzt davon sprechen kann), für Mannheim aufgrund der geschwächten Spieleraufstellung und dem Verlauf ein verdienter Punkt mit der Sicht nach vorne.
 
 
 
 

Newsletter Abonnement

Willkommen beim Newsletter Service der Mannheimer Billardfreunde
Auch als Gast können sie sich regelmäßig über den Karambol-Sport informieren lassen.

Event Kalender

Letzter Monat April 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 13 1
week 14 2 3 4 5 6 7 8
week 15 9 10 11 12 13 14 15
week 16 16 17 18 19 20 21 22
week 17 23 24 25 26 27 28 29
week 18 30

MaBF Newsfeed

Werbung

Werbepartner & Sponsoren
Banner
Banner
Banner