Mannheimer Billardfreunde 1947 e.V.

Der Karambolverein in Mannheim

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start

Caudron gewinnt nach super-spannendem Finaltag

E-Mail Drucken PDF

Caudron gewinnt nach super-spannendem Finaltag

Thierry Brenders
Das Podium beim belgischen Pokal: Die Sieger auf dem großen und kleinen Billard vereint.

HERSTAL - Der unbeugsame Siegeswille von Frederic Caudron am letzten Tag des Pokalturniers in Belgien wurde mit dem Gesamtsieg des Weltmeisters belohnt. Auf dem Weg ins Ziel musste er am Finaltag zweimal über die Maximaldistanz von fünf Sätzen gehen, bis ihm sowohl der Halbfinal-, als auch der Finalsieg gelang. Caudron war besser als Eddy Merckx und später dann auch von Eddy Leppens nicht zu bezwingen. Mit 3:2 Sätzen gewann er beide Matches und zum achten Mal in seiner Karriere den belgischen Pokal.

Das Endspiel war ein Spiegelbild der beiden Halbfinals. Caudron begann das Match mit dem Gewinn des 1. Satzes. (15:4 in 7). Sofort glich Leppens mit 15:2 in 6 Aufnahmen aus. Mit 15:4 in 8 Aufnahmen schaffte Caudron die erneute Führung, aber Leppens dachte nicht daran aufzugeben. Mit 15:4 in 4 Aufnahmen glich er wieder aus. Im entscheidenden Satz zeigte Caudron wieder seine große Klasse. Nach 5 Aufnahmen führte er mit 8:5 und beendete das Match mit einer 7er Schlußserie. 

Roland Forthomme holte sich mit einem einfachen Sieg gegen Eddy Merckx den dritten Platz. Mit 15:3 und 15:5 in je 5 Aufnahmen gewann er das kleine Finale (3,000/0,888). Jef Philipoom besiegte Bart Leys in zwei Sätzen und wurde Fünfter. Davy van Havere gewann den Kampf um Platz sieben gegen Ronny Brants mit 2:1.

Zum Finaltag betraten die vier, in der Billardwelt, bestplatziertesten Belgier die Arena, um den Gesamtsieg auszuspielen. Frederic Caudron besiegte Eddy Merckx in fünf Sätzen und auch Eddy Leppens musste über die Maximalstrecke gehen, bevor er Roland Forthomme besiegen konnte.

Der Klassiker zwischen Caudron und Merckx ging in den ersten vier Sätzen auf und ab. Caudron gewann den ersten und dritten Satz, Merckx den zweiten mit 15:11 und den vierten mit 15:6. Im fünften und letzten Satz attackierte Caudron mit einer 8er Serie zum 12:6. Merckx verpasste einen Vorbänder und Caudorn beendete das Match in 6 Aufnahmen mit 15:8. In der Endabrechnung erzielte Mercxk mit 66 zu 62 sogar mehr Karambolagen und hatte damit auch den höheren Durchschnitt (1,941 zu 1,771), aber hatte am Ende doch verloren.

Roland Forthomme, der Titelverteidiger, versuchte gegen Eddy Leppens das Finale zu erreichen. Leppens gewann den ersten Satz in 10 Aufnahmen mit 15:8. Forthomme glich mit 15:8 in 5 Aufnahmen aus. Im dritten Satz stand lag Leppens bereits mit 14:4 hinten, als er mit einer 9er Serie den Anschluß schaffte. Dennoch verlor er den dritten Durchgang mit 15:13. Den Ausgleich schaffte Leppens mit 15:5 im vierten und gewann, dank einer 12erSerie den entscheidenden Satz mit 15:7.

 

Event Kalender

Letzter Monat Mai 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 18 1 2 3 4 5 6
week 19 7 8 9 10 11 12 13
week 20 14 15 16 17 18 19 20
week 21 21 22 23 24 25 26 27
week 22 28 29 30 31