Mannheimer Billardfreunde 1947 e.V.

Der Karambolverein in Mannheim

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start

Doppelsieg für Blondeel’s; Dreiband-Gold an Marcel Back

E-Mail Drucken PDF

Doppelsieg für Blondeel’s; Dreiband-Gold an Marcel Back

© Billardmagazin Touch
Das Podium der Juniorenmeisterschaft Freie Partie U21: v.l. Enrico Ercolin, Simon Blondeel, Lukas Blondeel

BAD WILDUNGEN - Nur wenige Tage nach den EURO Youth in Ronchin trafen sich in der vergangenen Woche Deutschland’s Nachwuchsspieler, um im hessischen Bad Wildungen ihre nationalen Meister auszuspielen.

In der Freien Partie auf dem großen Billard gab es mit Goldmedaillengewinner Simon und Silbermann Lukas gleich einen Doppelsieg für Familie Blondeel und den DBC Bochum. Die Meisterschaft wurde mit sechs Teilnehmern ausgetragen und Simon Blondeel war mit großem Abstand der beste Mann im Feld. Mit 19,92 GD spielte er klar unter seinen Möglichkeiten, aber gewann dennoch alle Partien. Das Bruderduell kostete ihm eine bessere Einzelleistung, denn da brauchte der neue Meister ganze 17 Aufnahmen, um das Auftaktmatch mit 200:71 zu gewinnen. Und auch gegen Marcel Back gelang Simon Blondeel keine ansprechende Leistung. In 20 Aufnahmen gewann er mit 196:117 gegen den Mann vom ATSV Erlangen. Das er es viel besser kann, bewies er in den übrigen drei Partien, die er in 4, 4 und 5 Aufnahmen erledigte.

Freie Partie groß U21

1. Simon Blondeel DBC Bochum 10 - 19,92 - 169

2. Lukas Blondeel DBC Bochum 8 - 10,90 - 132

3. Enrico Ercolin BG RW Krefeld 6 - 5,37 - 72

4. Marcel Back ATSV Erlangen 4 - 5,58 - 49

Marcel Back gelang im Dreiband der U21 Junioren die erfolgreiche Titelverteidigung vor Tom Löwe, Jan Gaspari und Simon Blondeel. Ebenfalls im System Jeder gegen Jeden ausgetragen, gewann Back vier seiner fünf Partien und spielte Unentschieden gegen Tom Löwe, den späteren Vizemeister. Tom Löwe, der in der Endabrechnung im GD mit 0,874 besser als Marcel Back (0,722) war, hätte das entscheidende letzte Match gewinnen müssen, um sich den Titel zu holen. Nach 31 Aufnahmen trennten sich beide ohne Sieger und Marcel Back konnte sich erneut die Goldmedaille umhängen lassen.

Dreiband groß U21

1. Marcel Back ATSV Erlangen 9 - 0,722 - 5

2. Tom Löwe Lobberich 7 - 0,874 - 5

3. Jan Gaspari Bottroper BA 6 - 0,625 - 5

4. Simon Blondeel DBC Bochum 6 - 0,621 - 7

Jan Gaspari gewann den Titel im Dreiband U17 auf dem kleinen Billard. Im Endspiel besiegte er Ali Ibraimov knapp mit 29:27 in 40 Aufnahmen. Gemeinsame Dritte wurden Cederic Liskow und Aaron Bichler. Gaspari spielte auch die beste Partie und schlug im Halbfinale Cederic Liskow mit 30:14 in 23 Aufnahmen (1,304). Mit Ali und Amir Ibraimov waren auch in dieser Disziplin zwei Brüder am Start. Platz 5 für Amir Ibraimov, dem jüngsten Teilnehmer im Feld, ist ein tolles Ergebnis und gibt sicher genug Motivation, um sich weiter zu verbessern.

Dreiband klein U17

1. Jan Gaspari Bottroper BA 10 - 0,747 - 7

2. Ali Ibraimov MBC Duisburg 8 - 0,697 - 5

3. Cederik Liskow BC Hilden 4 - 0,531 - 4

3. Aaron Bichler BC Landau 2 - 0,425 - 4

In der Freien Partie U17 auf dem kleinen Billard ging der Titel an Lennart Menzel vom RW Krefeld. Menzel gewann das Finale gegen Cederic Liskow mit 74:40 in 20 Aufnahmen. Sein bestes Match spielte der neue Meister im Halbfinale, als er Ahmet Soliman mit 75:16 in 13 Aufnahmen besiegte.

Freie Partie klein U15

1. Lennart Menzel BG RW Krefeld 9 - 4,13 - 47

2. Cederik Liskow BC Hilden 8 - 2,28 - 15

3. Aaron Bichler BC Landau 5 - 2,01 - 9

3. Ahmet Soliman BC Stolberg-Dorff 1965 4 - 1,57 - 10

alt

Die Medaillengewinner im Dreiband U21: v.l. Tom Löwe, Marcel Back, Jan Gaspari

 

Event Kalender

Letzter Monat April 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 13 1
week 14 2 3 4 5 6 7 8
week 15 9 10 11 12 13 14 15
week 16 16 17 18 19 20 21 22
week 17 23 24 25 26 27 28 29
week 18 30