Mannheimer Billardfreunde 1947 e.V.

Der Karambolverein in Mannheim

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start

Martin Horn ist zurück im Weltcup

E-Mail Drucken PDF
Gepostet von Markus SCHÖNHOFF am 31. Dezember 2017 auf KOZOOM

Martin Horn ist zurück im Weltcup

Kozoom
Von Platz 62 in der Weltrangliste aus startet Martin Horn sein Comeback im Weltcup

ZUNDERT - Martin Horn kehrt für mindestens die nächsten zwei Jahre zurück in den Weltcup-Zirkus. Kurz vor dem Finale beim Weihnachtsturnier in Zundert, dass er knapp mit 5:6 gegen Murat Naci Coklu verlor, gab er sein Comeback bekannt. Der aktuelle Deutsche Meister und Bundesligaspieler des BC International Berlin hofft, innerhalb dieser beiden Jahre die Rückkehr in die absolute Weltspitze zu schaffen. „Ich weiß, dass es bei dem aktuellen Niveau der Spitzenspieler nicht einfach wird. Ich fühle aber, dass ich bereit bin, wieder alle Weltcups zu spielen.“, sagte der 46-jährige.

Seine Entscheidung hat nicht nur etwas mit den neuen finanziellen Anreisen und der Verdopplung des Preisgeldes zu tun. Horn: „Das ist nicht meine erste Motivation gewesen. Ich bin in der Vergangenheit aufgrund privater Umstände nicht so oft gereist. Meine Mutter starb im März dieses Jahres und mein Vater vor drei Wochen. Er war schon längere Zeit krank. In diesen letzten Jahren wollte ich bei meinen Eltern sein, weil sie mich brauchten. Es war eine schwierige Zeit, aber auf der anderen Seite auch eine Befreiung für beide. Mein Vater wollte einfach nicht mehr, nachdem meine Mutter verstorben war. Jetzt kann ich damit leben, aber es ist wirklich schwer, seine Eltern zu verlieren.“

Aktuell spielt Martin Horn in der Bundesliga beim BC International, in Belgien, den Niederlanden und in Frankreich. In Zundert zeigte er nun erneut, dass er im Dreiband immer noch zur Weltspitze gehört. Bevor er sich ganz auf Dreiband konzentrierte, war Horn auch ein brillanter Klassikspieler und wurde 1997 Weltmeister im Einband vor Francis Connesson und Wolfgang Zenkner. 

Im Weltcup gelang ihm ein Einzelsieg. 2009 gewann er den Weltcup in Antalya vor Jaspers und Caudron. In den klassischen Disziplinen holte er fünf Europameistertitel. In der Weltrangliste hat er nun einen weiten Weg vor sich. Im Moment wird er auf Platz 62 geführt, nicht weit weg von Glenn Hofman, Hugo Patino, Ramon Rodriguez, Jerome Barbeillon und Therese Klompenhouwer.

„Ich gebe mir zwei Jahre Zeit, um zurück zu kommen, so wie es vor ein paar Jahren Semih Sayginer getan hat.“

 

Event Kalender

Letzter Monat April 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 13 1
week 14 2 3 4 5 6 7 8
week 15 9 10 11 12 13 14 15
week 16 16 17 18 19 20 21 22
week 17 23 24 25 26 27 28 29
week 18 30