Mannheimer Billardfreunde 1947 e.V.

Der Karambolverein in Mannheim

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Willkommen auf der Startseite der MaBF 1947

Caudron gewinnt nach super-spannendem Finaltag

E-Mail Drucken

Caudron gewinnt nach super-spannendem Finaltag

Thierry Brenders
Das Podium beim belgischen Pokal: Die Sieger auf dem großen und kleinen Billard vereint.

HERSTAL - Der unbeugsame Siegeswille von Frederic Caudron am letzten Tag des Pokalturniers in Belgien wurde mit dem Gesamtsieg des Weltmeisters belohnt. Auf dem Weg ins Ziel musste er am Finaltag zweimal über die Maximaldistanz von fünf Sätzen gehen, bis ihm sowohl der Halbfinal-, als auch der Finalsieg gelang. Caudron war besser als Eddy Merckx und später dann auch von Eddy Leppens nicht zu bezwingen. Mit 3:2 Sätzen gewann er beide Matches und zum achten Mal in seiner Karriere den belgischen Pokal.

Das Endspiel war ein Spiegelbild der beiden Halbfinals. Caudron begann das Match mit dem Gewinn des 1. Satzes. (15:4 in 7). Sofort glich Leppens mit 15:2 in 6 Aufnahmen aus. Mit 15:4 in 8 Aufnahmen schaffte Caudron die erneute Führung, aber Leppens dachte nicht daran aufzugeben. Mit 15:4 in 4 Aufnahmen glich er wieder aus. Im entscheidenden Satz zeigte Caudron wieder seine große Klasse. Nach 5 Aufnahmen führte er mit 8:5 und beendete das Match mit einer 7er Schlußserie. 

Weiterlesen...
 

German Grand Prix Dreiband 2018 mit drei Turnieren

E-Mail Drucken

German Grand Prix Dreiband 2018 mit drei Turnieren

© BC Wedel
Der BC Wedel ist vom 18. - 20.Mai Ausrichter des 1. German Grand Prix Dreiband 2018; Kassel und GT Buer folgen.

KOZOOM - Viele Jahre war der German Grand Prix Dreiband eine große Erfolgsgeschichte, die den Spielern neben dem Ligawettbewerb zusätzliche Herausforderungen bei Einzelturnieren bescherte und Nachwuchsspielern die Chance auf hochklassige Wettkämpfe gab.

Vor mehr als zehn Jahren begann der Untergang dieser Turnierserie. Es fanden sich keine Ausrichter mehr und auch die DBU erkannte erst spät die Notwendigkeit von Einzelturnieren, besonders im Hinblick auf internationale Einsätze. Nachdem immer mehr Spieler die Wiederbelebung des German Grand Prix forderten, hat die DBU nun den Schritt gewagt und die Ausschreibung für eine neue GGP Turnierserie veröffentlicht. Es sind erste vorsichtige Schritte, um zu testen, wie diese Neuauflage angenommen wird.

Für dieses Jahr wurden mit Wedel (Norddeutschland), Kassel (Hessen) und GT Buer (Westfalen) drei Ausrichter gefunden, die bereit sind einen German Grand Prix auszurichten. Voraussetzung für eine Ausrichtung ist das Vorhandensein von vier Billardtischen mit einem von der DBU zugelassenem Tuch. 

Laut der aktuellen Ausschreibung ersetzt die German Grand Prix Serie das bisherige DM-Qualifikations-Turnier in Witten, welches bisher als zusätzliche Ausscheidung für Bad Wildungen jeweils im September durchgeführt wurde. Die drei Erstplatzierten der Grand-Prix Rangliste erhalten demnach einen Startplatz für die Deutsche Meisterschaft, sofern sie an mindestens zwei Turnieren teilgenommen haben.

Zusätzlich erhalten drei Spieler die Möglichkeit über die DBU für einen Weltcup gemeldet zu werden. Die DBU beschreibt in ihrer Ausschreibung, dass sie drei Spieler für die Quali-Runden melden darf. Dafür würde ein Zeitfenster von drei Tagen nach Einschreibungs-Öffnung bestehen. Die Spieler teilen ihren Teilnahmewunsch der DBU mit und können sich dann über die German Grand Prix Rangliste qualifizieren. Die Kosten für Startgeld, Anreise, Übernachtung und Verpflegung werden von der DBU nicht übernommen.

Weiterlesen...
 

Sameh Sidhom - Champion in Afrika

E-Mail Drucken
Gepostet von Markus SCHÖNHOFF am 10. Mai 2018 auf KOZOOM.com
http://www.kozoom.com/de/billard-karambol/news/sameh-sidhom-champion-in-afrika.html

Sameh Sidhom - Champion in Afrika

Cairo Club
De ersten Vier der afrikanischen Meisterschaft; Sameh Sidhom 2.v.l.

CAIRO - Der 31-jährige Sameh Sidhom hat seinen zweiten afrikanischen Titel gewonnen. Kairo, die Stadt der diesjährigen Weltmeisterschaft im Dreiband, war auch Austragungsort des kontinentalen Turniers, dass mit 16 Spielern aus fünf verschiedenen Ländern gespielt wurde. Turnierstätte war das Amor House Hotel, in dem sich Sidhom mit dem stolzen GD von 1,610 durchsetzte. Der Ägypter, aktuelle Nummer zehn der Weltrangliste, schlug im Endspiel den 27-jährigen Mohamed Abdin mit 40:22 in 24 Aufnahmen. Die Vorrunden wurden in vier Vierergruppen gespielt.

Im Viertelfinale waren die acht Ägypter unter sich. Nur der Südafrikaner Peter Francisco war kurz vor den letzten Acht. Auch Marokko, Libyen und Algerien schickten Teilnehmer zu dieser Meisterschaft, die insgesamt an vier Tagen gespielt wurde.

Im Halbfinale standen Sameh Sidhom, Mohamed Abdin, Ahmed Abdallah und Ihab El Messery. Sidhom bleibt mit seinem Sieg die Nummer 10 der Weltrangliste mit 220 Punkten.

Die Podestplätze:

1. Sameh Sidhom (Shooting Club)

2. Mohamed Abdin (Shooting Club)

3. Ahmed Abdallah (Sporting Club Alexandria)

3. Ihab El Messery (Sporting Club Alexandria)

 

UMB veröffentlicht neue Anmelde-Regeln für Weltcups

E-Mail Drucken

UMB veröffentlicht neue Anmelde-Regeln für Weltcups

© UMB
Die UMB veröffentlicht neue Regelnfür die Einschreibung bei Weltcupturnieren

Unmittelbar nach dem ersten Weltcup des Jahres in Antalya, den Frederic Caudron im Finale gegen Murat Naci Coklu gewinnen konnte, gibt es bereits die erste Regeländerung bei den Weltcups.

Die Regeln für die freie Einschreibung bei den Weltcupturnieren wurde neu verfasst und bevorzugt nun die Top 96 Spieler der Weltrangliste. Die UMB trägt damit der weiteren Professionaliserung des Dreibandsports Rechnung und schränkt die Chancen für die etwas despektierlich genannten „Weltcuptouristen“ drastisch ein.

Kozoom veröffentlicht hier die Regeländerung im Originalwortlaut:

„Liebe Sportfreunde

Es schein, das die bisherigen Regeln bei den Weltcup-Einschreibungen nicht die Anforderungen abdecken, die für eine Aufrechterhaltung des Leistungsniveaus eines Weltcups erforderlich sind. Viele „high-level“ Spieler können sich aufgrund der vorzeitigen ausgebuchten Teilnehmerliste nicht mehr  registrieren.

Der UMB-Vorstand hat deshalb beschlossen, die Regeln für die Einschreibungen wie folgt zu ändern:

1. Ranglistenspieler 1-14 werden gesetzt (keine Änderungen)

2. Plätze 15-17 sind Wildcards (keine Änderung)

3. Ranglistenspieler 15-96 (82 Plätze): Für diese Spieler gibt es nach Veröffentlichung der Einschreibung 3 Tage lang die Möglichkeit, sich anzumelden.

4. Jeder Verband erhält die Möglichkeit 1 Spieler zu melden. Dafür gibt es ebenfalls ein Zeitfenster von drei Tagen ab Veröffentlichung. Die Anmeldung erfolgt per Email an den UMB Sportdirektor: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

5. Der Veranstalter erhält das Recht, maximal 15% des Qualifiaktionsturniers für Spieler der eigenen Föderation zu reservieren.

Die neuen Regeln werden auf der UMB-Website mit den folgenden Änderungen zu Artikel 10 veröffentlicht:

Weiterlesen...
 

Frederic Caudron gewinnt in Antalya mit 2,739 GD

E-Mail Drucken

Künig Caudron gewinnt in Antalya mit 2,739 GD

Kozoom Studio
Frederic Caudron gewann in Antalya seinen 19.Weltcup mit persönlichem Rekord von 2,739 GD

ANTALYA - Der 50-jährige Belgier Frederic Caudron hat das neue internationale Sportjahr an der türkischen Goldküste erfolgreich eröffnet. Der Sieg beim Weltcup in Antalya zeigte einmal mehr seine derzeitige Vorherrschaft als Weltmeister, der die neue Ära im globalen Billard mit diesem Sieg einläutete. Der Sieg in dem türkischen Ferienresort wurde erstmals mit 16.000 € vergoldet, dem höchsten Preisgeld jemals bei einem Weltcup. Sein unterlegener Finalgegner Murat Naci Coklu musste sich mit 10.000 € begnügen. Caudron gewann das Finale mit 40:23 in 13 Aufnahmen. Der Belgier startete früh seinen Angriff mit Serien von 5, 4 und 13 Punkten, die ihm eine komfortable Führung von 38:20 einbrachte. Ausgelassen zeigte er der türkischen Zuschauerschaft seine Freude über diesen erneuten Sieg in der Türkei.

Der langanhaltende Applaus war eine ganz besondere Anerkennung an den Sieger, aber auch an den Verlierer Coklu. Das Podium komplettierte der koreaner Jae-Ho Cho, einer der Stars bei diesem Weltcup und der Spanier Daniel Sanchez.

König Caudron regierte unwiderstehlich bei diesem Turnier. Er besiegte seine Gegner in 12, 18, 18, 12 und 13 Aufnahmen und blieb mit 2,739 GD nur knapp unter dem Weltrekord. Auf seinem Weg zum Gesamtsieg schlug er nacheinander Hugo Patino (40:5), Jung Han Heo (40:19), Dinh Nai Ngo (40:18), Daniel Sanchez (40:16) und Murat Naci Coklu, den einzigen, der mehr als 20 Punkten erzielen konnte (40:23).

In der Weltrangliste vergrößerte der Belgier nun auch seinen Vorsprung und führt nun mit 492 Punkten vor Eddy Merckx (359), Marco Zanetti (327), Haeng-Jik Kim (322) und Dick Jaspers (292). Jae-Ho Cho konnte trotz großartiger Leistung nicht den Sprung unter die Top fünf schaffen. Der nächste Weltcup im vietnamesischen Ho-Chi-Minh ist ganz besonders wichtig, das die Top 20 nach diesem Turnier für das erste Masters Turnier eingeladen werden.

Frederic Caudron gewann in Antalya seinen 19. Weltcup und spielte mit 2,739 GD persönlichen Rekord. Seine bisherige Bestleistung liegt bei 2,420 GD aus dem Weltcupsieg in Wien 2011. Seinen ersten Weltcup gewann Caudron in Oosterhout 1997.

Der erste Akt in der neuen Weltcupsaison mit 6 Turnieren brachte einige erwähnenswerte Momente. Fünf Tage lang hatten die deutschen Billardfans Grund zum jubeln, denn die deutschen Spieler zeigten in Antalya tollen Sport. Martin Horn erreichte als einziger Spieler das Hauptturnier, verlor dort dann 35:40 in 18 Aufnahmen gegen Jung-Han Heo. Cengiz Karaca aus Berlin gelang sein größter internationaler Erfolg. Drei Tage überstand er und schied erst in der letzten Quali-Runde aus. Am ersten Tag schaffte auch Ramazan Durdu den Gruppensieg mit sehr guter Performance. Ronny Lindemann scheiterte in der Pre-Quali um die Winzigkeit von 1/1000 GD.

Weiterlesen...
 


Seite 2 von 44

Newsletter Abonnement

Willkommen beim Newsletter Service der Mannheimer Billardfreunde
Auch als Gast können sie sich regelmäßig über den Karambol-Sport informieren lassen.

Event Kalender

Letzter Monat Mai 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 18 1 2 3 4 5 6
week 19 7 8 9 10 11 12 13
week 20 14 15 16 17 18 19 20
week 21 21 22 23 24 25 26 27
week 22 28 29 30 31